Immer aktuell, immer informiert



Herzlich Willkommen - unsere neuesten Mitglieder

Herzlich Willkommen - unsere neuen Partner

Aktivitäten

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

Liebe Mitglieder,

anbei ein sehr interessantes Schreiben von unserem Mitglied Frank Öing zum neuen Spielmodus der Bundesliga.

Bitte lesen und gerne teilen 😉
... MehrWeniger

Liebe Mitglieder, 

anbei ein sehr interessantes Schreiben von unserem Mitglied Frank Öing zum neuen Spielmodus der Bundesliga.

Bitte lesen und gerne teilen ;)Image attachment

Auf Facebook kommentieren

Interessante Erkenntnisse...

Rückzahlungsverpflichtung der Corona-Soforthilfe

Bei der Beantragung der Corona-Soforthilfe musste der Antragsteller versichern, dass er durch die Corona-Pandemie in wirtschaftliche Schwierigkeiten geraten ist, die seine Existenz bedrohen.

Grundsätzlich gilt, dass öffentliche Hilfen sowie mögliche Entschädigungsleistungen (z. B. nach dem Infektionsschutzgesetz), Kurzarbeitergeld, Steuerstundungen sowie zustehende Versicherungsleistungen aus Absicherung von Betriebsunterbrechungen oder Betriebsausfall u. Ä. vorrangig in Anspruch zu nehmen und bei der Berechnung eines Liquiditätsengpasses zu berücksichtigen sind.

Wird zu einem späteren Zeitpunkt festgestellt, dass der Sach- und Finanzaufwand des Unternehmens oder die tatsächliche Umsatzeinbuße doch geringer war, ist das Unternehmen zu einer unverzüglichen Mitteilung und zu einer Rückzahlung des überzahlten Betrags verpflichtet.

Anmerkung: Zu einer Überkompensation kann es aber auch kommen, wenn mehrere Hilfsprogramme oder Entschädigungsleistungen kombiniert wurden. Auch hierfür besteht eine Mitteilungs- und Rückzahlungspflicht. Gegebenenfalls kann erst am Ende des Drei- bzw. Fünf-Monats-Zeitraums mit Sicherheit eine Prognose getroffen werden, wie sich z. B. bei der Öffnung des Betriebes die Einnahmen entwickeln. Demnach gilt es nachträglich zu prüfen, ob die Soforthilfe in der bewilligten Höhe berechtigt war und keine sog. Überkompensation vorliegt.

Bitte beachten Sie! Hier sei auch darauf hingewiesen, dass vorsätzlich falsche Angaben den Straftatbestand des Subventionsbetrugs erfüllen. Lassen Sie sich daher unbedingt in diesem Zusammenhang beraten!

Alle Beiträge sind nach bestem Wissen zusammengestellt. Eine Haftung und Gewähr für deren Inhalt kann jedoch nicht übernommen werden. Aufgrund der teilweise verkürzten Darstellungen und der individuellen Besonderheiten jedes Einzelfalls können und sollen die Ausführungen zudem keine persönliche Beratung ersetzen.

#bowlingverband
... MehrWeniger

Corona-Überbrückungshilfe für kleine und mittlere Unternehmen

Mit dem Corona-Konjunktur-Programm wird auch eine sog. "Überbrückungshilfe" für Umsatzausfälle bei kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) aufgelegt. Die Überbrückungshilfe gilt branchenübergreifend, wobei den Besonderheiten der außergewöhnlich betroffenen Branchen angemessen Rechnung getragen werden soll.

Ziel der Überbrückungshilfe ist es daher, KMU aus Branchen, die unmittelbar oder mittelbar durch Corona-bedingte Auflagen oder Schließungen betroffen sind, für die Monate Juni bis August 2020 eine weitergehende Liquiditätshilfe zu gewähren und dadurch zu ihrer Existenzsicherung beizutragen.

Antragsberechtigt sind Unternehmen und Organisationen aus allen Wirtschaftsbereichen, Soloselbstständige und selbstständige Angehörige der Freien Berufe soweit sie ihre Geschäftstätigkeit in Folge der Corona-Krise anhaltend vollständig oder zu wesentlichen Teilen einstellen mussten. Antragsberechtigt sind auch gemeinnützige Unternehmen und Organisationen (z. B. Jugendbildungsstätten, überbetriebliche Berufsbildungsstätten, Familienferienstätten).

Eine Einstellung der Geschäftstätigkeit vollständig oder zu wesentlichen Teilen in Folge der Corona-Krise wird angenommen, wenn der Umsatz in den Monaten April und Mai 2020 zusammengenommen um mindestens 60 % gegenüber April und Mai 2019 eingebrochen ist. Bei Unternehmen, die nach April 2019 gegründet worden sind, sind statt der Monate April und Mai 2019 die Monate November und Dezember 2019 zum Vergleich heranzuziehen.

Eine Antragstellung ist seit dem 8.7.2020 möglich. Die Antragsfrist endet jeweils spätestens am 31.8.2020 und die Auszahlungsfrist am 30.11.2020.

Zu den förderfähigen Kosten gehören u. a. Mieten und Pachten für Geschäftsräume, Zinsaufwendungen für Kredite, Finanzierungskostenanteil von Leasingraten, Ausgaben für Instandhaltung, Wartung oder Einlagerung von Anlagevermögen einschließlich der EDV, Kosten für Strom, Wasser, Heizung, Reinigung und Hygienemaßnahmen, Versicherungen, Steuerberaterkosten, die im Rahmen der Beantragung der Corona-Überbrückungshilfe anfallen. Personalaufwendungen im Förderzeitraum, die nicht von Kurzarbeitergeld erfasst sind, werden pauschal gefördert. Die Fixkosten müssen vor dem 1.3.2020 begründet worden sein. Lebenshaltungskosten, Mietkosten für Privaträume oder ein Unternehmerlohn sind nicht förderfähig.

Förderhöhe: Die Überbrückungshilfe erstattet einen Anteil in Höhe von

80 % der Fixkosten bei mehr als 70 % Umsatzeinbruch,
50 % der Fixkosten bei Umsatzeinbruch zwischen 50 % und 70 %
40 % der Fixkosten bei Umsatzeinbruch zwischen 40 % und unter 50 %.

im Fördermonat im Vergleich zum Vorjahresmonat

Liegt der Umsatz im Fördermonat bei wenigstens 60 % des Umsatzes des Vorjahresmonats, entfällt die Überbrückungshilfe anteilig für den jeweiligen Fördermonat. Eine Überkompensation ist zurückzuzahlen.

Die maximale Förderung beträgt 150.000 € für drei Monate. Bei Unternehmen mit bis zu fünf Beschäftigten beträgt der maximale Erstattungsbetrag 9.000 € für drei Monate, bei Unternehmen mit bis zu zehn Beschäftigten 15.000 € für drei Monate. Diese maximalen Erstattungsbeträge können nur in begründeten Ausnahmefällen überschritten werden.

Beispiel: Ein Schausteller mit zehn Beschäftigten und einem Umsatzausfall im Förderzeitraum von über 70 % hat

10.000 € Fixkosten: Die Überbrückungshilfe beträgt 8.000 €.
20.000 € Fixkosten: Die Überbrückungshilfe beträgt (16.000 €, aber höchstens
maximaler Erstattungsbetrag =) 15.000 €.

Bitte beachten Sie! In der ersten Stufe (Antragstellung) sind die Antragsvorau­ssetzungen und die Höhe der erstattungsfähigen Fixkosten mit Hilfe eines Steuerberaters oder Wirtschaftsprüfers glaubhaft zu machen und in der zweiten Stufe (nachträglicher Nachweis) mit Hilfe eines Steuerberaters oder Wirtschaftsprüfers zu belegen. Die Kosten für den Steuerberater in dieser Angelegenheit gehören zu den förderfähigen Fixkosten.

Alle Beiträge sind nach bestem Wissen zusammengestellt. Eine Haftung und Gewähr für deren Inhalt kann jedoch nicht übernommen werden. Aufgrund der teilweise verkürzten Darstellungen und der individuellen Besonderheiten jedes Einzelfalls können und sollen die Ausführungen zudem keine persönliche Beratung ersetzen.

#bowlingverband
... MehrWeniger

Corona-Überbrückungshilfe für kleine und mittlere Unternehmen

Mit dem Corona-Konjunktur-Programm wird auch eine sog. Überbrückungshilfe für Umsatzausfälle bei kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) aufgelegt. Die Überbrückungshilfe gilt branchenübergreifend, wobei den Besonderheiten der außergewöhnlich betroffenen Branchen angemessen Rechnung getragen werden soll.

Ziel der Überbrückungshilfe ist es daher, KMU aus Branchen, die unmittelbar oder mittelbar durch Corona-bedingte Auflagen oder Schließungen betroffen sind, für die Monate Juni bis August 2020 eine weitergehende Liquiditätshilfe zu gewähren und dadurch zu ihrer Existenzsicherung beizutragen.

Antragsberechtigt sind Unternehmen und Organisationen aus allen Wirtschaftsbereichen, Soloselbstständige und selbstständige Angehörige der Freien Berufe soweit sie ihre Geschäftstätigkeit in Folge der Corona-Krise anhaltend vollständig oder zu wesentlichen Teilen einstellen mussten. Antragsberechtigt sind auch gemeinnützige Unternehmen und Organisationen (z. B. Jugendbildungsstätten, überbetriebliche Berufsbildungsstätten, Familienferienstätten).

Eine Einstellung der Geschäftstätigkeit vollständig oder zu wesentlichen Teilen in Folge der Corona-Krise wird angenommen, wenn der Umsatz in den Monaten April und Mai 2020 zusammengenommen um mindestens 60 % gegenüber April und Mai 2019 eingebrochen ist. Bei Unternehmen, die nach April 2019 gegründet worden sind, sind statt der Monate April und Mai 2019 die Monate November und Dezember 2019 zum Vergleich heranzuziehen.

Eine Antragstellung ist seit dem 8.7.2020 möglich. Die Antragsfrist endet jeweils spätestens am 31.8.2020 und die Auszahlungsfrist am 30.11.2020.

Zu den förderfähigen Kosten gehören u. a. Mieten und Pachten für Geschäftsräume, Zinsaufwendungen für Kredite, Finanzierungskostenanteil von Leasingraten, Ausgaben für Instandhaltung, Wartung oder Einlagerung von Anlagevermögen einschließlich der EDV, Kosten für Strom, Wasser, Heizung, Reinigung und Hygienemaßnahmen, Versicherungen, Steuerberaterkosten, die im Rahmen der Beantragung der Corona-Überbrückungshilfe anfallen. Personalaufwendungen im Förderzeitraum, die nicht von Kurzarbeitergeld erfasst sind, werden pauschal gefördert. Die Fixkosten müssen vor dem 1.3.2020 begründet worden sein. Lebenshaltungskosten, Mietkosten für Privaträume oder ein Unternehmerlohn sind nicht förderfähig.

Förderhöhe: Die Überbrückungshilfe erstattet einen Anteil in Höhe von

    80 % der Fixkosten bei mehr als 70 % Umsatzeinbruch,
    50 % der Fixkosten bei Umsatzeinbruch zwischen 50 % und 70 %
    40 % der Fixkosten bei Umsatzeinbruch zwischen 40 % und unter 50 %.

im Fördermonat im Vergleich zum Vorjahresmonat

Liegt der Umsatz im Fördermonat bei wenigstens 60 % des Umsatzes des Vorjahresmonats, entfällt die Überbrückungshilfe anteilig für den jeweiligen Fördermonat. Eine Überkompensation ist zurückzuzahlen.

Die maximale Förderung beträgt 150.000 € für drei Monate. Bei Unternehmen mit bis zu fünf Beschäftigten beträgt der maximale Erstattungsbetrag 9.000 € für drei Monate, bei Unternehmen mit bis zu zehn Beschäftigten 15.000 € für drei Monate. Diese maximalen Erstattungsbeträge können nur in begründeten Ausnahmefällen überschritten werden.

Beispiel: Ein Schausteller mit zehn Beschäftigten und einem Umsatzausfall im Förderzeitraum von über 70 % hat

    10.000 € Fixkosten: Die Überbrückungshilfe beträgt 8.000 €.
    20.000 € Fixkosten: Die Überbrückungshilfe beträgt (16.000 €, aber höchstens
    maximaler Erstattungsbetrag =) 15.000 €.

Bitte beachten Sie! In der ersten Stufe (Antragstellung) sind die Antragsvorau­ssetzungen und die Höhe der erstattungsfähigen Fixkosten mit Hilfe eines Steuerberaters oder Wirtschaftsprüfers glaubhaft zu machen und in der zweiten Stufe (nachträglicher Nachweis) mit Hilfe eines Steuerberaters oder Wirtschaftsprüfers zu belegen. Die Kosten für den Steuerberater in dieser Angelegenheit gehören zu den förderfähigen Fixkosten.

Alle Beiträge sind nach bestem Wissen zusammengestellt. Eine Haftung und Gewähr für deren Inhalt kann jedoch nicht übernommen werden. Aufgrund der teilweise verkürzten Darstellungen und der individuellen Besonderheiten jedes Einzelfalls können und sollen die Ausführungen zudem keine persönliche Beratung ersetzen. 

#bowlingverband

Auf Facebook kommentieren

Die Antragsfrist wird bis zum 30.09.2020 verlängert.

Überbrückungshilfen

Liebe Bowling Freunde,
in den aktuell verbreiteten Informationen in einem Bowlingheftchen, wurde erläutert, dass es keine weiteren finanziellen staatlichen Erleichterungen bzw. Hilfen gibt. Das stimmt natürlich so nicht und wurde von uns auch vor 14 Tagen bereits publiziert. Es gibt für die Monate Juni, Juli, August weitere staatliche Förderungen, wenn der Umsatz in den besagten Monaten unter 60 % des Vorjahres liegt. Das trifft für viele Bowlingcenter zu, besonders im Juni, wo noch der halbe Monat geschlossen war. Diese Beantragung muss durch ihren Steuerberater erfolgen, welcher für dieses Wirtschaftsprogramm zertifiziert sein muss.
Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrem Steuerberater, weil Sie hier eine prozentuale Erstattung Ihrer monatlichen Fixkosten durch den Staat wiederbekommen. Bitte teilen Sie diesen Beitrag möglichst oft, damit auch viele ihre Kollegen von dieser weiteren staatlichen Förderung Gebrauch machen können.
Leider befinden sich momentan viele Falschmeldungen von branchenfremden Publikationen bzw. Personen im Umlauf, besonders auch in den sozialen Medien. Verfolgen Sie uns auf Facebook oder durch unseren Newsletter, hier schreiben Leute, die in der Thematik sind, da sie selber Bowlingcenterbetreiber sind. Über 80 wertvolle Informationen konnten wir bis jetzt in der Corona Krise publizieren. Das positive Feedback zeigt uns die direkte Umsetzbarkeit. Die aktuelle Situation können aber auch wir leider nicht schön zaubern 😉. Im Anhang haben wir Ihnen noch mal ein paar Informationen zu der Thematik angeheftet. Wir hoffen Ihnen mit dieser Information weitergeholfen zu haben.

Mit all diesen Themen und zu den angekündigten Hilfs- und Marketingmaßnahmen werden wir uns ausführlich in Frankfurt äußern und mit Ihnen diskutieren.
Kommen Sie am Montag, 14. September nach Frankfurt. Wir freuen uns auf Sie.
... MehrWeniger

Überbrückungshilfen

Liebe Bowling Freunde,
in den aktuell verbreiteten Informationen in einem Bowlingheftchen, wurde erläutert, dass es keine weiteren finanziellen staatlichen Erleichterungen bzw. Hilfen gibt. Das stimmt natürlich so nicht und wurde von uns auch vor 14 Tagen bereits publiziert. Es gibt für die Monate Juni, Juli, August weitere staatliche Förderungen, wenn der Umsatz in den besagten Monaten unter 60 % des Vorjahres liegt. Das trifft für viele Bowlingcenter zu, besonders im Juni, wo noch der halbe Monat geschlossen war. Diese Beantragung muss durch ihren Steuerberater erfolgen, welcher für dieses Wirtschaftsprogramm zertifiziert sein muss.
Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrem Steuerberater, weil Sie hier eine prozentuale Erstattung Ihrer monatlichen Fixkosten durch den Staat wiederbekommen. Bitte teilen Sie diesen Beitrag möglichst oft, damit auch viele ihre Kollegen von dieser weiteren staatlichen Förderung Gebrauch machen können.
Leider befinden sich momentan viele Falschmeldungen von branchenfremden Publikationen bzw. Personen im Umlauf, besonders auch in den sozialen Medien. Verfolgen Sie uns auf Facebook oder durch unseren Newsletter, hier schreiben Leute, die in der Thematik sind, da sie selber Bowlingcenterbetreiber sind. Über 80 wertvolle Informationen konnten wir bis jetzt in der Corona Krise publizieren. Das positive Feedback zeigt uns die direkte Umsetzbarkeit. Die aktuelle Situation können aber auch wir leider nicht schön zaubern 😉. Im Anhang haben wir Ihnen noch mal ein paar Informationen zu der Thematik angeheftet. Wir hoffen Ihnen mit dieser Information weitergeholfen zu haben.

Mit all diesen Themen und zu den angekündigten Hilfs- und Marketingmaßnahmen werden wir uns ausführlich in Frankfurt äußern und mit Ihnen diskutieren.
Kommen Sie am Montag, 14. September nach Frankfurt. Wir freuen uns auf Sie.

Auf Facebook kommentieren

Werter Bundesverband Bowling, vielleicht sollten Sie bedenken, dass ein Printmagazin (und sogar ein "Bowlingheftchen" 🤣) eine Druckzeit von 2 bis 2,5 Wochen hat. Zu dieser Zeit gab es nur Gespräche über neue Hilfen, eine Antragstellung war noch gar nicht möglich. Wichtige Änderungen in den Bedingungen wurden vom Ministerium gar erst zum 23.07.2020 vorgenommen, das schaffen wir nun wirklich nicht. Ein Printmagazin kann eben nicht tagesaktuell sein. Ein Fakt, den Sie bei Ihrer nächsten Veröffentlichung bedenken sollten, bevor Sie derart unwissend lospoltern. Dann wirkt Ihr Versuch der Konfrontation vielleicht nicht ganz so offensichtlich und peinlich. 🤷‍♂️ Setzen, 6. Reden oder schreiben Sie aber gern weiter, wir handeln lieber und versuchen aktiv zu helfen. Dürfen es vielleicht ein paar sonnenklar.TV-Gutscheine zur Entspannung sein? 🤣

1 Woche her

Bundesverband Bowling

HOTELBUCHUNG
Bitte buchen Sie Ihre Zimmer direkt über das Hotel oder über die bekannten Buchungsportale. Das moderne Hotel ist 5 Gehminuten vom Hauptbahnhof entfernt.
ABENDPROGRAMM
Alle Veranstaltungen finden im Scandic Hotel statt. Unser leckeres BBQ findet im Restaurant und auf der Hotelterrasse statt. Gemütlicher Ausklang an der Bar.

#bowlingverband #bowling #bowltradeshow
... MehrWeniger

HOTELBUCHUNG
Bitte buchen Sie Ihre Zimmer direkt über das Hotel oder über die bekannten Buchungsportale. Das moderne Hotel ist 5 Gehminuten vom Hauptbahnhof entfernt.
ABENDPROGRAMM
Alle Veranstaltungen finden im Scandic Hotel statt. Unser leckeres BBQ findet im Restaurant und auf der Hotelterrasse statt. Gemütlicher Ausklang an der Bar.

#bowlingverband #bowling #bowltradeshowImage attachment

Montag, 14. September 2020 in Frankfurt
COME TOGETHER DAY - nach und in der aktuellen Corona Situation gibt es sicher viel Redebedarf. Hat jeder seine Möglichkeiten optimal ausgeschöpft. Sind die aktuellen Witschaftshilfen für die Monate Juni, Juli, August schon beantragt (60% Regel). Kommt die zweite Welle mit einem neuen Shutdown ? Ich denke, das wird ein interessanter Tag, der ein absoluter Pflichttermin sein sollte.
Wir sehen uns in Frankfurt www.bowlingverband.de

#bowlingverband #bowltradeshow #bowling
... MehrWeniger

2 Wochen her

Bundesverband Bowling

COME TOGETHER
Wir freuen uns auf einen tollen Tag in Frankfurt. Bitte rechtzeitig melden, da aufgrund der Corona Regeln die Plätze begrenzt sind.
info@bowlingverband.de
Unser Hotel ist das SCANDIC Frankfurt Museumsufer
#bowlingverband #bowling #bowltradeshow
... MehrWeniger

COME TOGETHER
Wir freuen uns auf einen tollen Tag in Frankfurt. Bitte rechtzeitig melden, da aufgrund der Corona Regeln die Plätze begrenzt sind.
info@bowlingverband.de
Unser Hotel ist das SCANDIC Frankfurt Museumsufer
#bowlingverband #bowling #bowltradeshow

2 Wochen her

Bundesverband Bowling

... MehrWeniger

2 Wochen her

Bundesverband Bowling

Wir sehen uns in Frankfurt 😉 ... MehrWeniger

Wir sehen uns in Frankfurt ;-)Image attachment

2 Wochen her

Bundesverband Bowling

BOWLING COME TOGETHER DAY
14. September 2020 in Frankfurt
Die Kosten der Veranstaltung werden vom Verband übernommen.
... MehrWeniger

Mehr laden

Werden Sie noch heute Mitglied
und Teil unserer starken Bowling-Gemeinschaft