Immer aktuell, immer informiert


Top News


Herzlich Willkommen - unsere neuesten Mitglieder

Aktivitäten

Comments Box SVG iconsUsed for the like, share, comment, and reaction icons

FFP2 Masken
geprüfte Qualität, nur ca. 1,20 Euro / Stück
moderate Abnahmemengen, schneller Versand
Anfragen & Info: info@freizeitwerk.de
... MehrWeniger

DEHOGA-Verbandsumfrage:
Im Gastgewerbe stehen Existenzen und Vertrauen in die Politik auf dem Spiel!

DEHOGA warnt vor großer Pleitewelle und drängt auf schnelle Auszahlung wie überfällige Korrekturen der Hilfsprogramme.

Lesen Sie die vollständige PM hier: bit.ly/3q8y51h
... MehrWeniger

2 Wochen her

Bundesverband Bowling

Vorsicht, es sind wieder Spammails, angeblich von der Bowlingmesse, unterwegs.
Bitte prüfen Sie genau, was Sie öffnen und achten Sie immer auf den Absender. Anbei eine der faschen Adressen.
Info Bowlingverband <p.teclova@flexfoltrade.cz>
... MehrWeniger

Vorsicht, es sind wieder Spammails, angeblich von der Bowlingmesse, unterwegs.
Bitte prüfen Sie genau, was Sie öffnen und achten Sie immer auf den Absender. Anbei eine der faschen Adressen.
Info Bowlingverband

2 Wochen her

Bundesverband Bowling

Wir trauern um unser langjähriges Mitglied Arthur Dähn.
Plötzlich und unerwartet und viel zu früh müssen wir Abschied von Ihm nehmen.

Arthur wird uns stets in bester Erinnerung bleiben, er hat unsere Treffen mit seiner Art und mit viel Erfahrungswerten bereichert.

Unser tiefes Mitgefühl an die Familie und Angehörigen.

Die Vorstandschaft
Bundesverband Bowling e.V.
... MehrWeniger

Wir trauern um unser langjähriges Mitglied Arthur Dähn.
Plötzlich und unerwartet und viel zu früh müssen wir Abschied von Ihm nehmen.

Arthur wird uns stets in bester Erinnerung bleiben, er hat unsere Treffen mit seiner Art und mit viel Erfahrungswerten bereichert. 

Unser tiefes Mitgefühl an die Familie und Angehörigen.

Die Vorstandschaft
Bundesverband Bowling e.V.

Auf Facebook kommentieren

В шоке..... Жаль.... Просто слов нет, в шоке.... Покойся с миром!!!

Светлая память Артуру. Всегда улыбчивый и доброжелательный ,как на этом фото. Очень жаль.Каждый год собирался съездить к нему на турнир. Покойся с миром.

Боулеры России в шоке от скоропостижной смерти Артура. Он дважды принимал участие в наших турнирах в Санкт-Петербурге и один раз был победителем. Его многие успели полюбить как хорошего человека и отличного спортсмена. Я так мечтал еще с ним встретиться и как с другом, и на соревнованиях, но теперь это уже невозможно. Мы всегда сохраним самые светлые воспоминания об Артуре. Самые искренние и глубокие соболезнования Елке. Пусть ему земля будет пухом, а мы всегда будем вспоминать Артура только добрым словом.

Das Gastgewerbe ist in Folge der Pandemie mit einem Verlust von 5.760 Ausbildungsverhältnissen (-24,7%) besonders hart getroffen. Die NGG Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten und der DEHOGA Bundesverband appellieren eindringlich an die Bundesregierung, das Bundesförderprogramm „Ausbildungsplätze sichern!“ so auszugestalten, dass es die Ausbildung in den besonders von der Coronakrise gebeutelten Branchen effektiv schützt. Sonst wird es nicht nur Bremsspuren im aktuellen Ausbildungsjahrgang geben, sondern Ausbildungsstrukturen werden längerfristig geschädigt und ein Substanzverlust in der Ausbildung droht.

Vollständige PM: bit.ly/3miAnZn
... MehrWeniger

BMF/BMWi 12. Dezember 2020
Hilfe für von den erweiterten Schließungen betroffene Unternehmen (verbesserte Überbrückungshilfe III)
Für die von den zusätzlichen Schließungs-Entscheidungen vom 13. Dezember 2020 erfassten
Unternehmen werden Zuschüsse zu den Fixkosten gezahlt. Dazu wird die ausgeweitete und
bis Ende Juni 2021 geltende Überbrückungshilfe III entsprechend angepasst und nochmals
verbessert.
Antragsberechtigt sind Unternehmen, Soloselbständige und selbständige Angehörige der
freien Berufe mit einem Jahresumsatz von bis zu 500 Millionen Euro (im Folgenden
„Unternehmen“). Sie können die verbesserte Überbrückungshilfe III erhalten. Diese sieht eine
anteilige Erstattung der betrieblichen Fixkosten vor. Der Erstattungsbetrag beträgt in der Regel
200.000 Euro, in besonderen Fällen bis zu 500.000 Euro.
Erstattung der Fixkosten
Erstattungsfähig sind Fixkosten entsprechend des Kostenkatalogs der Überbrückungshilfe III
– also insbesondere Mieten und Pachten, Finanzierungskosten, Abschreibungen bis zu einer
Höhe von 50 Prozent sowie weitere fortlaufende betriebliche Fixkosten. Die Erstattung der
Fixkosten erfolgt in Abhängigkeit vom Umsatzrückgang während des betreffenden
Kalendermonats, typischerweise im Vergleich zum entsprechenden Monat im Jahr 2019:
 Bei Umsatzrückgängen zwischen 30 und 50 Prozent werden 40 Prozent der Fixkosten
erstattet,
 bei Umsatzrückgängen zwischen 50 und 70 Prozent werden 60 Prozent der Fixkosten
erstattet und
 bei Umsatzrückgängen von mehr als 70 Prozent werden 90 Prozent der Fixkosten
erstattet.
Beträgt der Umsatzrückgang weniger als 30 Prozent erfolgt keine Erstattung.
Zusätzlich antragsberechtigte Unternehmen
Zusätzlich antragsberechtigt für den Zeitraum der Schließungsanordnungen sind:
 Unternehmen, die im Dezember von den zusätzlichen Schließungen direkt oder indirekt
betroffen sind (1.),
 Unternehmen, die im neuen Jahr weiter von den am 28. Oktober bzw. den jetzt neu
vereinbarten Schließungen betroffen sind (2.) und
 diejenigen Unternehmen, die zwar nicht geschlossen sind, aber auch im neuen Jahr
erhebliche Umsatzeinbußen haben (3.):
1. Neu geschlossene Unternehmen im Dezember 2020 (insb. Einzelhandel)
Die Überbrückungshilfe III steht im Dezember 2020 für die Unternehmen zur Verfügung, die
aufgrund des Beschlusses der Bundeskanzlerin und der Regierungschefinnen und
Regierungschefs der Länder vom 13. Dezember 2020 im Dezember zusätzlich geschlossen
werden.
Der Kreis der antragsberechtigten Unternehmen umfasst sowohl die direkt geschlossenen
Unternehmen wie auch diejenigen Unternehmen mit einem sehr starken Geschäftsbezug zu
den direkt geschlossenen Unternehmen (indirekt Betroffene).
Für diese Unternehmen gilt ein Förderhöchstbetrag von 500.000 Euro pro Monat. Es sollen
Abschlagszahlungen entsprechend der Regelungen der außerordentlichen Wirtschaftshilfen
(maximal 50.000 Euro) ermöglicht werden.
2. Geschlossene Unternehmen in 2021
Die Überbrückungshilfe III steht für den Zeitraum der Schließungen im ersten Halbjahr 2021
für diejenigen Unternehmen in den Monaten zur Verfügung, in denen sie aufgrund der
Beschlüsse der Bundeskanzlerin und der Regierungschefinnen und Regierungschefs der
Länder auch im Jahr 2021 im betreffenden Monat geschlossen bleiben (bzw. indirekt von
den Schließungen betroffen sind).
Der Kreis der antragsberechtigten Unternehmen entspricht ebenso wie die
Förderhöchstsummen den unter 1. dargestellten Konstellationen (Förderhöchstbetrag
500.000 Euro pro Monat). Es sollen Abschlagszahlungen vorgesehen werden.
3. Unternehmen mit Umsatzrückgängen
Antragsberechtigt für die Überbrückungshilfe III sind schließlich diejenigen Unternehmen, die
zwar nicht geschlossen und im engeren Sinne direkt oder indirekt betroffen sind, aber dennoch
besonders hohe Umsatzrückgänge während der Zeit der Schließungsanordnungen zu
verzeichnen haben.
Schon bisher sieht die Überbrückungshilfe III daher für November und Dezember 2020 vor,
dass Unternehmen für diese beiden Monate antragsberechtigt sind, die einen
Umsatzrückgang im Vergleich zum Vorjahresumsatz von 40 Prozent aufweisen. Diese
Regelung wird für das erste Halbjahr 2021 verlängert, so dass Unternehmen
anspruchsberechtigt sind, deren Umsatz im Vergleich zum Umsatz des Vergleichsmonats des
Jahres 2019 um 40 Prozent zurückgegangen ist. Ihnen steht dann die Überbrückungshilfe III
für den Schließungsmonat zu.
Hier liegt die Obergrenze für die Fixkostenerstattung bei den in der Überbrückungshilfe III
üblichen 200.000 Euro pro Monat.
Weitergeltung der Überbrückungshilfe III
Diese Sonderregelung ergänzt die im Übrigen geltende Zugangsberechtigung zur
Überbrückungshilfe III, die sich am Umsatzrückgang im Jahr 2020 orientiert.
Es gilt weiterhin, dass Unternehmen, die von April bis Dezember 2020 einen
Umsatzrückgang von entweder 50 Prozent an zwei aufeinanderfolgenden Monaten oder
von 30 Prozent im Gesamtzeitraum April bis Dezember 2020 im Vergleich zum
entsprechenden Zeitraum 2019 zu verzeichnen hatten, grundsätzlich im gesamten ersten
Halbjahr 2021 antragsberechtigt sind.
Die prozentuale Erstattung der Fixkosten für den Förderzeitraum ist abhängig vom
konkreten Umsatzrückgang im betreffenden Monat 2021 (40 bis 90 Prozent, siehe oben). Es
gilt die übliche Obergrenze von 200.000 Euro pro Monat.
Kosten der erweiterten Überbrückungshilfe III
Die Kosten der so erweiterten Überbrückungshilfe III werden während eines Monats mit
angeordneten Schließungen auf etwa 11,2 Milliarden Euro geschätzt. Die Kosten in Monaten
ohne angeordneten Schließungen sind geringer

wie immer gut recherchiert, aber natürlich ohne Gewähr, Euer Bowlingverband
E
E
... MehrWeniger

Mehr laden

Werden Sie noch heute Mitglied
und Teil unserer starken Bowling-Gemeinschaft